Ballaststoffe / Nahrungsfasern von Kohlrabi, gedämpft (ohne Zugabe von Salz) | Rübkohl

Kohlrabi, gedämpft (ohne Zugabe von Salz) Essen und Trinken Gemüsesorten

Im nachfolgenden Text zeigen wir Ihnen, wie viele Ballaststoffe (Nahrungsfasern) in 100 g Kohlrabi, gedämpft (ohne Zugabe von Salz) (auch Rübkohl genannt) enthalten sind. Zudem gehen wir auf Mineralstoffe und Vitamine ein.

Ballaststoffe & andere Inhaltsstoffe von 100 g Kohlrabi, gedämpft (ohne Zugabe von Salz)

0 g

stecken in 100 g Kohlrabi, gedämpft (ohne Zugabe von Salz)

Sicherlich sind neben den Ballaststoffe-Anteilen auch andere Vitamine, Makronährstoffe und Mengen- und Spurenelemente wichtig. Anschließend zeigen wir Ihnen eine strukturierte Tabelle, in der weitere Inhaltsstoffe je 100 g zu sehen sind.

Fett: 0.2 g

davon mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 0.1 g

Kohlenhydrate: 4.1 g

davon Zucker: 3.9 g

davon Stärke: 0.2 g

Ballaststoffe: 1.6 g

Eiweiß: 2.2 g

Wasser: 92 g

Vitamin A: 2 µg-RE

Betacarotin: 9 µg

Vitamin B1: 0.03 mg

Vitamin B2: 0.05 mg

Vitamin B6: 0.07 mg

Niacin: 1.6 mg

Folat: 46.7 µg

Pantothensäure: 0.12 mg

Vitamin C: 57 mg

Vitamin E: 0.44 mg-ATE

Kalium: 300 mg

Natrium: 19 mg

Chlorid: 42 mg

Calcium: 68 mg

Magnesium: 43 mg

Phosphor: 53 mg

Eisen: 0.4 mg

Jod: 0.7 µg

Zink: 0.2 mg

 

Ballaststoffe-Gehalt: Gemüsesorten im Vergleich

Wie viele Ballaststoffe enthalten 100 g Rübkohl bei einer Gegenüberstellung mit anderen Produkten? Im Anschluss zeigen wir Ihnen eine Grafik, in der unterschiedliche Gemüsesorten gegenübergestellt werden.

Gemüsesorten Nahrungsfasern

Im Mittel beinhalten andere Gemüsesorten ca. 3.4 g Ballaststoffe je 100 g und daher deutlich mehr als 100 g Kohlrabi, gedämpft (ohne Zugabe von Salz). (Artikel mit weniger als 0.8 g Nahrungsfasern fließen nicht in diese Rechnung ein.)

Inhaltsstoffe: Wie unterscheiden sich verschiedene Gemüsesorten?

Die Inhaltsstoffe eines Nahrungsmittels können zeigen, wie gesund bzw. ungesund es ist. Die anschließend gezeigte Grafik zeigt deswegen verschiedene Gemüsesorten bei einer Gegenüberstellung mit 100 g Rübkohl.

Gemüsesorten Inhaltsstoffe horizontale Legende

Gemüsesorten Inhaltsstoffe vertikale Legende

Bestandteile Kohlrabi, gedämpft (ohne Zugabe von Salz)

Bestandteile Steinpilz

Bestandteile Morchel

Bestandteile Lauch

Bestandteile Chicorée

Bestandteile Spargel

 

Das sollten Sie zum Thema Gemüse aus dem Discounter wissen

Das folgende Erklärungsvideo stellt detaillierte Infos zum Thema Gemüse aus dem Discounter vor.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ballaststoffe-Gehalt anderer Lebensmittel

Nachfolgend sehen Sie als ergänzende Basis für die Einordnung des Ballaststoffe-Gehalts ein paar ähnliche Lebensmittel und Kochrezepte.

So schnell verbrennen Sie die Kalorien von 100 g Rübkohl

Möchten Sie gerne Gewicht abnehmen und fragen sich, wie schnell Sie den Brennwert von 100 g Kohlrabi, gedämpft (ohne Zugabe von Salz) wieder verbrennen können? Dann begutachten Sie die hiernach folgende Illustration an. Hier erklären wir, wie lange Sie für die Kalorienverbrennung mit welcher Sportart benötigen.

2.4 Minuten Joggen

5.5 Minuten Radfahren

4 Minuten Skifahren

3.4 Minuten Fußball

4.3 Minuten Basketball

6.7 Minuten Volleyball

Unser Fazit zum Nahrungsfasern-Anteil von 100 g Kohlrabi, gedämpft (ohne Zugabe von Salz)

In diesem Artikel haben wir Ihnen eine Menge Infos zum Ballaststoffe-Anteil sowie zu anderen Inhaltsstoffen vorgestellt. Dabei wurde klar, dass 100 g Rübkohl sehr wenige Nahrungsfasern enthalten, wenn man andere Gemüsesorten als Vergleichsgruppe verwendet.

Wie häufig Sie das Produkt nun in der Küche nutzen wollen, ist logischerweise auch von zahlreichen individuellen Faktoren abhängig. Machen Sie derzeit eine Diät oder bevorzugen Sie eine Low Carb Ernährung?

Beachten Sie natürlich auch, dass es darauf ankommt, wie viel Stück Sie verzehren bzw. wie groß bzw. klein Ihre Portion ist. Eine Mini-Portion mit halber Größe enthält logischerweise weniger Nahrungsfasern und hat auch einen kleineren Brennwert. Vergleichen Sie dementsprechend auch, wie viel Sie im Verlauf eines Tages essen und trinken.

Wir hoffen auf alle Fälle, dass wir Ihnen mit unserem Ratgebertext weiter helfen konnten und freuen uns auf Ihr Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü